Chirotherapie, auch Manuelle Therapie genannt, wird bereits seit Jahrhunderten als Volkskunst angewandt. “Manuelle Medizin ist so alt wie die Menschheit”. Die Übersetzung des Wortes Chirotherapie bedeutet “mit den Händen behandeln”. Die Vorstellungen und Konzepte dieser Behandlungsmethode sind nicht überall einheitlich. Eine Vorstellung besagt, daß bereits kleinste Verschiebungen von Knochen (häufig Wirbelkörper) zu Blockierungen und Beschwerden der umgebenden Nervenwurzeln und damit auch der Muskulatur führen. Blockierung bedeutet einen Zustand reversibel gestörter Funktionen eines Gelenkes im Sinne der Bewegungseinschränkung.

Das kann an jedem Punkt der physiologischen Bewegungsbahn (Mittel- bis Endstellung) verharren. Die Beweglichkeit ist nie ganz aufgehoben, sondern in eine oder mehrere Richtungen eingeschränkt. Das Gelenkspiel ist beeinträchtigt. Falls Sie bei Ihrem Arzt den Begriff “Blockade” hören, denken Sie bitte nicht an eine mechanische Blockade, sondern an eine Störung des “funktionellen Zusammenspiels” der verschiedenen Gelenke bei der Bewegung.